Imagefilm




Erklärung der Vielen

Wir gehören zu den Erstunterzeichnern der »Bayerischen Erklärung der Vielen« für die Vielfältigkeit der Gesellschaft sowie die Freiheit der Menschen, des Denkens und der Kunst.

WIR SIND VIELE - JEDE*R EINZELNE VON UNS


Neuigkeiten

Geschenkidee für Theaterfreunde:
ein Theater-Gutschein

Für einen Wert, den Sie frei festlegen, erhalten Sie von uns einen übertragbaren Gutschein, den der oder die Beschenkte nach vorheriger Anmeldung gegen Theaterkarten eintauschen kann. Geschenkgutscheine erhalten Sie in unserem Büro unter Telefon (09735) 235 oder hier online im Gutschein-Shop!

Ausschreibungen zum Bau der Kostümwerkstatthalle
Für den Bau einer Kostümwerkstatt mit Lagerflächen für den Kleiderfundus am Theater Schloss Maßbach sind Leistungen zu vergeben. Informationen finden Sie hier.

Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums: Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete - mitfinanziert durch den Freistaat Bayern im Rahmen des Entwicklungsprogramms für den ländlichen Raum in Bayern 2014-2020

Neues Abonnement für Schulklassen
Da jeder Theaterbesuch anders ist, möchten wir jungen Menschen das Angebot machen, Theater in seiner Vielfalt kennen zu lernen. Das neu eingerichtete Klassenabo am Theater Schloss Maßbach steht unter dem Motto »Theater sehen und verstehen« und beinhaltet neben dem Theaterbesuch im Intimen Theater, im TiP und auf der Freilichtbühne ein umfangreiches Begleitprogramm für die Klassen.
Herzlich Willkommen im Theater Schloss Maßbach - Unterfränkische Landesbühne.
Wir sind seit 1946 Ihr besonderes Ensemble für die Region und darüber hinaus!



Eröffnung der Freilichtsaison am 3. Juli!

Wir haben ein Konzept zur Eröffnung der Freilichtsaison unter Corona-Bedingungen ausgearbeitet und werden ab 3. Juli bis Mitte September die Komödie »Honig im Kopf« auf der Freilichtbühne spielen. Der Kartenvorverkauf beginnt am 15. Juni. Über die einzelnen Spieltermine und den telefonischen Vorverkauf mit Zusendung der Theaterkarten per Post oder e-Mail informieren wir Sie auf diesen Seiten im Lauf der nächsten Tage. Wir freuen uns auf Sie!



Das Theater steht still, der »irritierende Moment des direkten Erlebens« ist zurzeit nicht möglich. Das Zitat stammt aus unserer Inszenierung »Die Maschine steht still« nach der Erzählung von E.M. Forster, die 1909 erstmalig erschien. Verblüffend visionär ist sie jetzt erschreckend real. Zum Glück leben wir, anders als in dieser Dystopie, noch nicht unter der Erde. Wir können noch die frische Luft atmen, den Frühling riechen, dem Vogelgezwitscher lauschen. Doch momentan ist Distanz geboten, Rückzug, kein gemeinsames Erleben, kein nahes Beieinandersein, kein direkter Kontakt.

Das Theater ist lebendig. Auch wenn zur Zeit keine Vorstellungen und Proben stattfinden, so beschäftigen wir uns natürlich mit der Situation, mit kommenden Projekten und versuchen, mit unseren Zuschauern, also mit Ihnen, in Kontakt zu bleiben. Deshalb meine Bitte an Sie: Schreiben Sie uns, was Ihnen fehlt, wenn das Theater still steht (anne.maar@theater-massbach.de). Wir überlegen, ausgewählte Beiträge davon in unserem Jahresheft zu veröffentlichen.

Als besondere Zugabe gibt es ab sofort einen Blog, den unser Ensemble gestaltet.

Hier geht´s zu unserem Ensemble-Blog!




Theater digital

Hier haben Sie die Möglichkeit, eine Archivaufnahme einer unserer Inszenierungen zu sehen. Wir stellen bis 05. Juni als Wiederholung »Zu Hause Mokupoku...« aus dem Jahr 2013 bereit, ein Theaterstück für Kinder ab 6 Jahren von Sophie Linnenbaum und Thomas Klischke. Wir wechseln das Programm immer am Freitag und zeigen nur jeweils eine Inszenierung.. Eine dokumentatorische Filmaufnahme kann dem Erlebnis einer Live-Theateraufführung natürlich nicht gerecht werden. Mit den Aufnahmen wollen wir an spannende Theateraufführungen erinnern, und ein bisschen Sehnsucht wecken.

Zu Hause Mokupoku... (2013) | Theater Schloss Maßbach
»Zu Hause Mokupoku...« (2013)

Bisher waren zu sehen:
»Minna von Barnhelm...« (2012)
»Zu Hause Mokupoku...« (2013)
»Anna Karenina« (2015)
»Max und Moritz« (2016)
»Der kleine Prinz« (2016)
»Die Verwandlung« (2017)



Corona-Info

Die Jugendstück-Produktion »glaub ich nicht« und das Kinderstück »Rico, Oskar und die Tieferschatten« sowie die Abendstücke »Cyrano in Chicago« und »Lügen haben junge Beine« müssen wir für diese Spielzeit ganz absagen. Wenn Sie immer auf dem Laufenden bleiben möchten, abonnieren Sie doch hier unseren Newsletter.

Wie Sie sich vorstellen können, trifft uns die Auszeit, bedingt durch die Coronavirus-Pandemie, als Privattheater besonders. Wir fühlen eine große soziale Verantwortung für alle Menschen, die an unserem Haus beschäftigt sind. Falls Sie, liebes Publikum, sich im Stande sehen, uns in dieser existenzbedrohenden Situation durch eine Spende zu unterstützen, wären wir Ihnen sehr dankbar.
Wir können auch eine Spendenbescheinigung ausstellen.
Unser Konto bei der Sparkasse Bad Kissingen | IBAN: DE20 7935 1010 0000 2790 83



Aktuelle Produktionen

Freilichtbühne & Gastspiele 2020
Komödie von Florian Battermann nach dem gleichnamigen Film
Drehbuch von Hilly Martinek und Til Schweiger










Das Theater Schloss Maßbach – Unterfränkische Landesbühne wird gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst, den Bezirk Unterfranken, den Landkreis Bad Kissingen, den Markt Maßbach, den Landkreis Haßberge, den Landkreis Rhön-Grabfeld, den Landkreis Schweinfurt und die Stadt Schweinfurt.

Bezirk Unterfranken






Das Theater Schloss Maßbach – Unterfränkische Landesbühne ist Mitglied
im Deutschen Bühnenverein e.V. | Landesverband Bayern.

Deutscher Bühnenverein